DiesDas | Das Jahr 2018


2018 nähert sich mit großen Schritten seinen letzten Momenten und das bedeutet für mich, es ist Zeit auf die vergangenen Tage, Wochen und Monate zurück zu blicken. Wie auch schon in den letzten Jahren werde ich dabei ein bisschen in Kategorien unterteilen, auch wenn diese sich natürlich stellenweise überschneiden werden.
In meinem letzten Post habe ich euch schon meine Auswertung der guten Vorsätze präsentiert, heute geht es also eher ein bisschen um den Jahresverlauf.

Persönliches
Irgendwie wiederhole ich mich, aber auch 2018 war alles in allem ein eher umspektakuläres Jahr für mich. Wie immer gab es natürlich Hochs und Tiefs, aber wenn ich es zum Beispiel mit 2016 vergleiche, waren das eher kleine Hügel als Bergspitzen. 
In der ersten Jahreshälfte lag mein Hauptfokus auf dem bestehen möglichst vieler Prüfungen. Wie ich schon erzählt habe, ist mir die Zulassung zum 1. Staatsexamen leider nicht geglückt, aber die wenigen verbliebenen Vorleistungen werde ich hoffentlich in den nächsten Wochen und Monaten bringen können. Nebenbei bin ich weiterhin im Fachschaftsrat meiner Fakultät aktiv, zunehmend auch lauter. Die Arbeit bringt mir einfach viel mehr, als ich es früher erwartet hätte. Auf persönlicher Ebene habe ich das Gefühl in diesem Jahr standfester geworden zu sein (auch wenn hier weiterhin Luft nach oben bleibt) und in Argumentationen fühle ich mich zunehmend sicherer eine Gegenmeinung zu vertreten. Abgesehen davon habe ich hier einfach Menschen, die ich mir nicht ehr wegwünschen kann. Ob man sich seit einer ganzen Weile nicht gesehen hat, oder fast täglich, ich weiß dass ich bei den meisten dieser Freunde mitten in der Nacht anrufen oder vorbei gehen kann und sie für mich da sind. Nicht, dass ich das oft bräuchte, aber das Wissen darum ist schon so viel wert.
Mit zweien dieser wunderbaren Menschen bin ich im Oktober in den Urlaub geflogen und zwar in eine meiner liebsten Städte: London. Da die beiden ebenso große Harry Potter Fans sind, wie ich, war es im Prinzip eine reine Harry Potter-Reise, mit allem was wir in die wenigen Tage hinein stecken konnten: Harry Potter and the Cursed Child, Harry Potter Escape Room und natürlich die Harry Potter Studios. Es war wunderbar und wir alle waren so begeistert von dem Theaterstück! Ohne Mist, ich mochte das Buch wirklich gar nicht, aber wenn ihr die Gelegenheit habt es als Theaterstück zu sehen (Es kommt ja auch 2020 nach Hamburg!), dann macht das! Ich war, glaube ich, noch nie so begeistert von einem Theaterstück.

Bloggiges
Gerade hat mein Blog seinen fünften Geburtstag  gefeiert... Schon stränge, wenn man bedenkt, dass das einfach mal ein Viertel meines Lebens ist. Im Januar wird es hierzu noch eine kleine Aktion geben, aber ich wollte einfach nicht, dass sie das mit unserem Adventskalender überschneidet.
Alles in Allem bin ich mit meiner Blogaktivität dieses Jahr überwiegend zufrieden. Im Oktober und November bin ich einfach zu nichts gekommen, aber in den übrigen Monaten war doch halbwegs regelmäßig was von mir zu lesen. Dabei habe ich mir auch endlich zwei Wünsche erfüllt, zum Einen, dass ich mehr freie Texte schreibe und zum Anderen, dass mein Blog endlich das Gewand bekommt, dass ich mir schon immer gewünscht habe. Mit meinem aktuellen Design bin ich so so glücklich! Und ich liebe Hugsy, meinen kleinen Pinguin oben im Header. Im kommenden Jahr möchte ich definitiv weiterhin mehr Texte schreiben, die für mich zwar etwas aufwändiger, aber sehr viel lesenswerter sind, als die meisten Rezensionen.
Damit ich mich im kommenden Jahr wieder orientieren kann, noch schnell ein paar Zahlen:
GFC: 185 (+12) - Instagram: 297 (+99) - Twitter: 401 (+14) - Facebook: 531 (-5)
Ich scheine mich mehr oder weniger auf meine Followerzahlen eingeschossen zu haben, denn es ist immer mal so ein paar mehr, ein paar weniger, aber ungefähr gleich. Damit bin ich auch ganz zufrieden.
Außerdem hatte ich in diesem Jahr das Glück auf die beiden großen Buchmessen zu fahren. Allerdings hat mir Frankfurt dabei gar nicht mal so gut gefallen. Ich finde Leipzig definitiv um Jahre schöner! Aber wenn es klappt, werde ich im kommenden Jahr trotzdem wieder hin, dann aber definitiv nicht während der Wochenendtage.


Buchiges
Meine Tops und Flops werde ich euch Anfang 2019 noch einmal gesondert vorstellen, sonst sprengt dieser Post einfach weit den Rahmen. Ich möchte hier lieber wieder ein wenig Statistik bringen, ihr wisst ja, dass ich sowas mag:
  • Gelesen: 61 Bücher
    • im Schnitt 5,1 Bücher pro Monat
  • Seiten: 21.500 (glatt, das finde ich gerade ziemlich genial :D)
    • im Schnitt 1792 Bücher pro Monat
  • Lesereichster Monat: August (14 Bücher)
  • Leseärmster Monat: November (1 Buch)
  • SuB: +4 (jetzt 110... Wow, das ist ja mal überschaubar :D)
  • Posts: 44 (davon 12 Rezensionen)
  • dickstes Buch: City of Heavenly Fire (896 Seiten)
  • dünnstes Buch: Das Buch, das niemand las (48 Seiten)

Das war, im Wesentlichen, mein Jahr 2018. Ich bin definitiv dafür, dass ich im kommenden Jahr wieder wenigstens einmal in der Woche etwas schreibe, aber so zusammenfassend, bin ich zumindest nicht unzufrieden. Da dies (vermutlich) mein letzter Post für dieses Jahr sein dürfte, wünsche ich euch jetzt schon einen guten Rutsch in das neue Jahr 2019. Ich wünsche euch dort Glück und Zufriedenheit, auf dass es eine Zeit mit einigen tollen Höhepunkten wird und möglichst wenig Sorgen und Problemen. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit euch!
Alles Liebe, eure Mareike.

Kommentare

  1. Liebe Mareike,

    was für ein Jahr und ich freue mich, dich kennen gelernt zu haben! Mir hat die LBM auch besser gefallen als die FBM (ohne den Heimspielbonus zu nennen).
    Spätestens zur LBM19 wir uns wieder :-)

    Komm gut ins neue Jahr, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sehen wir uns wieder meinte ich :-P

      Löschen
    2. Huhu Tina!
      Hier noch einmal offiziell eine Antwort: Danke für deine liebe Nachricht! Ich freue mich auch schon sehr, dich im März endlich mal wieder zu sehen! 2019 wird bestimmt ein tolles Jahr, wenn wir nur daran glauben <3

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->