Zwischenzeilen | Einen Moment Ruhe


In der letzten Zeit war es wieder einmal etwas ruhiger hier. Nun habe ich für einige Tage ein bisschen Zeit für mich, bevor es wieder etwas anstrengender wird. Ich möchte euch ein bisschen aus meinem Leben erzählen. Ich habe einfach das Gefühl, dass das gerade genau das Richtig ist, zum drüber schreiben.


Wie ihr wisst studiere ich Medizin und gerade habe ich das dritte Semester abgeschlossen. Hier in Rostock gilt es als das mit Abstand anstrengendste und schwerste und auch, wenn ich noch einige Prüfungen aus diesem Semester wiederholen muss, bin ich relativ zufrieden mit mir. Für andere, besonders bei Leuten anderer Studiengänge, wirkt es immer ziemlich seltsam, aber hier ist es wirklich nicht die Regel, sein Physikum (1. Staatsexamen) in Regelstudienzeit abzulegen. Deshalb bin ich wirklich froh, dass für mich auch nach drei Semestern noch immer die Möglichkeit besteht und das ist eine große Motivation für das kommende vierte Semester. Da ich nun aber auch wirklich alles daran setzen werde, meine Zulassung zur Physikumsprüfung zu erhalten, werde ich auch in den kommenden Monaten immer wieder kleinere Abwesenheiten einplanen müssen und bitte euch hierfür um Verständnis. Ich werde trotzdem mein bestes geben eine gewisse Regelmäßigkeit zwischen meinen Posts zu finden, aber ich muss sehen, wie das klappt.

So, aber genug vom Studium... Was steht sonst so an in der nächsten Zeit? Mein Terminkalender ist tatsächlich ziemlich voll, aber es sind zum überwiegenden Teil Vorhaben, auf die ich mich sehr freue.
In den kommenden Tagen werde ich erst einmal viel lesen und ein wenig vorausbloggen. Außerdem habe ich inzwischen einen Studentenjob, den ich unbedingt haben wollte und für den ich nun einiges tun muss, da ich in den letzten Wochen noch nicht das nötige Material hatte und so auf meine Stunden kommen muss. Am Mittwoch werde ich zum ersten Mal an einem Krimidinner teilnehmen. Meine Freundin hatte gestern Geburtstag und feiert auf diese Weise mit uns. Dafür begeben wir uns in die 1920er-Jahre und wenn alles gut läuft, werde ich auch den passenden Look dafür bekommen... Interessiert ihr euch da für Bilder?
Am Wochenende fahre ich mit eben dieser Freundin nach Hamburg und wir sehen König der Löwen. Ich habe dieses Musical noch nie gesehen, liebe aber die Musik abgöttisch und bin schon sooo gespannt darauf!


Ja, und dann ist auch schon fast wieder Leipziger Buchmesse und das ist natürlich eines der größten Highlights der nächsten Zeit. Ich freue mich schon so darauf, endlich meine Bloggerfreunde wiederzusehen und einfach Zeit mit ihnen verbringen zu können. Wen von euch sehe ich denn so auf der Messe? Für die Zeit bis dahin habe ich mir gestern Abend eine Leseliste geschrieben, auf der mit einem Mal zehn Bücher standen... Ich glaube nicht, dass ich wirklich alle schaffen werde, aber hier seht ihr mal, welche so dabei sind:

Mein Herz in zwei Welten - Jojo Moyes
Wenn die Nacht Träume regnet (2) - Mirjam H. Hüberli
Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken - John Green
Der Himmel über Appleton House - S. E. Durrant
Wolkenkönigin - Susanne Fischer
iLove - Sofie Cramer
Schräge Typen - Tom Hanks
Die Mitte der Welt - Andreas Steinhöfel
Das Mädchen mit dem blauen Mantel - Monica Hesse
Made you up - Francesca Zappia

Die ersten beiden Bücher konnte ich gestern direkt noch beenden und ich bin sehr gespannt auf den Rest. Kennt ihr vielleicht bereits eine der Geschichten? Und wenn ja, könnt ihr sie empfehlen?

Die nächsten Wochen und Monate werden mit Sicherheit nicht einfach und ich bin sicher, dass ich den einen oder anderen Moment haben werde, an dem ich einfach nur fertig mit den Nerven sein werde. Aber gerade jetzt, in diesem Augenblick, geht es mir wirklich gut. Ich bin mit meinen Leistungen recht zufrieden, ich habe Freunde und eine Familie, auf deren Rückhalt ich bauen kann und wenn ich nach draußen schaue, strahlt die Sonne und es schneit... Was könnte ich schon mehr wollen?

Kommentare

  1. Hi Mareike,

    Man braucht öfter mal Pausen und man hat nicht nur das Netzwerk Leben, um das man sich kümmern muss. Da wird es deinen Lesern nicht anders gehen. Also keine Sorge ;)
    Ich drück dir aber die Daumen, dass dein Studium weiterhin gut läuft und dass die Messe und das Musical unfassbar schön werden und du eine gute Zeit hast. :)

    Liebste Grüße

    Sara ♥
    http://buecherduft.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Sara!

      Danke für deinen lieben Kommentar und du hast so recht damit. Ich habe manchmal ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht so oft schreiben und posten kann, aber im Endeffekt muss ich mich auf das konzentrieren, was in dem Moment am wichtigsten ist und das ist (leider, leider) nicht das Bloggen...

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen
  2. Liebe Mareike,

    die Pause und Erholung gönne ich dir wirklich von ganzem Herzen! Ich bin sehr gespannt auf deine Meinung zu Made you up. Ich hoffe so sehr, dass es dir gefällt.

    Liebst,
    Jule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Liebe!

      Danke dir! Es tut mir gerade wirklich gut und ich merke schon, wie sich nach wenigen Tagen die Akkus wieder füllen. Ich bin schon so gespannt auf Made you up, die Thematik klingt schon mal richtig gut!

      Allerliebst,
      Mareike

      Löschen
  3. Liebe Mareike,

    ich wünsche dir/ euch eine traumhafte Zeit mit Simba, Nala, Timon, Pumba und Co! "König der Löwen" ist eines besten Musicals aller Zeiten und hat mit seinem Design (Kostüme bzw. gestalterische Umsetzung der Tiere und Natur) damals wirklich Maßstäbe gesetzt und neue Wege aufgezeigt. Ich habe es inzwischen zweimal gesehen und würde es jederzeit wiederholen. :D Und gerade in Hamburg ist der Musicalbesuch etwas Besonderes durch die Anfahrt mit der Fähre.

    Anschließend freue ich mich auf deine Eindrücke zum Musical - und zu "Die Mitte der Welt" und ich freue mich darauf, dich in Leipzig wiederzusehen. :) Auf die Fotos von dir im '20er-Jahre-Look wäre ich auch neugierig - ich glaube, der ein oder andere Look der Zeit würde dir sehr gut stehen. :)

    Ansonsten hoffe ich, dass du die vorlesungsfreie Zeit ein wenig genießen kannst (wirkliche Ferien sind es ja nie durch die Prüfungsleistungen und Nebenjob(s))!

    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Kathrin!

      Oh, du glaubst gar nicht, wie gespannt ich schon auf das Wochenende bin! König der Löwen war schon immer ein Traum für mich. Ich hoffe nur, dass nicht der Fluss gefroren ist und die Schiffe überhaupt fahren :D
      Leider hat meine bekannte Frisöse eben abgesagt und ich weiß noch nicht, ob ich wirklich etwas 20er-Jahre mäßiges hinbekomme :-/ Ich hatte allerdings mal für eine Prüfung von ihr eine Wasserwelle, was ich wirklich mochte, wenn ich noch ein Bild davon finde, schicke ich es dir mal ;)
      Und danke, ja es sind keine richtigen Ferien, aber man kann was daraus machen. Ich freue mich schon sehr auf Leipzig, hoffentlich klappt es mit einem Treffen ^^

      Liebst,
      Mareike

      Löschen