DiesDas | Was war, ist und kommt (IV)


Ich kann es gar nicht glauben! Ich habe tatsächlich komplett verpasst einen meiner liebsten jährlichen Posts zu schreiben. Also mit etwa einem Monat Verspätung bereits die vierte "Ausgabe" meines Aus-dem-Nähkästchen-Geplauder. Ich erzähle euch heute ein wenig, was so in den letzten Monaten bei mir los war, was aktuell vorgeht und was mich in den nächsten Wochen und Monaten alles erwartet.

1. Was war...
In den letzten 13 Monaten ist bei mir, wie wahrscheinlich bei jedem von euch, einiges los gewesen. Ich habe euch ja in meinem letzten Post von meinen Reiseplänen erzählt, gerade auch von London. Es war ein wunderschöner Urlaub, wenn auch nicht unbedingt erholsam. Meine Freundinnen und ich sind quasi überall im Kostüm (sie Bellatrix und Luna und ich grob Hermine) herumgelaufen, haben dieses großartige Theaterstück von Harry Potter and the Cursed Child gesehen, Butterbier getrunken, ... Es war wirklich hervorragend! 
Direkt im Anschluss, nach etwa einer halben Stunde Schlaf in der Nacht, hatte ich dann meine erste Prüfung in diesem Jahr und diese auch direkt gerockt! Danach ging es mit Kücki nach Frankfurt zur Buchmesse und auch, wenn wir dort eine sehr gute Zeit hatten, konnte mich diese Messe doch nicht so sehr überzeugen, wie Leipzig. Vielleicht fahre ich im nächsten Jahr wieder hin, mal schauen.


In den darauf folgenden Monaten ging die Uni wieder los. Ich hatte dort aber nicht wirklich was zu tun, denn ich hatte das ganze Jahr über nur Prüfungen und keine (Pflicht-)Veranstaltungen. So langsam ging mir meine "Freiheit" auf die nerven, nachdem ich zwei Jahre mehr oder weniger immer gelernt und gepowert hatte, war es auf die Dauer wirklich anstrengend für mich, nichts zu tun zu haben. Ich habe viel gelesen und so, aber nachdem bereits zwei Monate nichts für mich zu tun war, wurde auch das immer weniger reizend für mich. Umso glücklicher war ich, als ich Mitte November endlich meinen Aushilfsjob anfangen konnte: Ich arbeitete drei Monate in einer gynäkologischen Praxis. Dort hatte ich nicht nur endlich mal wieder etwas zu tun (ich arbeitete gut 40h die Woche), ich habe auch unglaublich viel für mich aus dieser Zeit mitgenommen. Das Team war super lieb, die Ärztin hat mir unglaublich viel erklärt, ich habe inzwischen einige Skills erwerben können, die Kommilitonen höherer Semester teilweise nicht haben, ... 
Und das ganze war auch noch bezahlt, was wirklich gut war! Denn Anfang März zog ich in meine erste komplett eigene Wohnung. Ich lebe jetzt fünf Fußminuten von der Uniklinik entfernt, habe sehr viel Platz, eine große Küche und fühle mich dort einfach pudelwohl. Sicher, die Wohnung ist noch lange nicht fertig eingerichtet, aber ich plane ja auch noch einigen Jahre dort zu wohnen, das hat alles sein Zeit. Kurz darauf wohnte ich dann auch nicht mehr allein, denn - ihr kennt sie bereits - meine beiden kleinen Mitbewohner Lupin und Tonks folgten kurz auf meinen Einzug!


Die beiden sind -  ungelogen - solche Schätze. Sie kommen immer an um zu kuscheln, sind hin und wieder frech, aber total zutraulich und merken es geradezu, wenn es mir mal nicht so gut geht. Vielleicht redet man sich das auch einfach nur ein, aber ich habe das Gefühl, dass es wirklich so ist.

2. Was ist...
Tja und dann ging es auch schon Richtung heiße Phase: Nachdem ich ein paar letzte Prüfungen bestand, stand für mich "nur" noch eins auf dem Plan, das Physikum/1. Staatsexamen. Seit über zwei Monaten lerne ich nun fast ununterbrochen dafür und so langsam dürfte es echt mal vorbei sein. Heute und morgen habe ich die Tage der schriftlichen Prüfung. Genau genommen heißt das, das ich je vier Stunden (hoffentlich) zeigen kann, was ich in den letzten drei Jahren in Biologie, Physik, Chemie, Anatomie, Biochemie, Physiologie, Psychologie und Soziologie gelernt habe. Leider heißt es danach aber nicht, dass alles vorbei ist, denn am 03.09. habe ich noch meine mündliche Prüfung. Dort werden wir noch einmal in den drei großen Fächern Anatomie, Physiologie und Biochemie geprüft und wenn das alles gut läuft und ich hinter alle drei Prüfungsanteile ein Häkchen setzen kann... Ja, dann habe ich es geschafft! Wenn ihr also an besagten Tagen einen Daumen frei habt, freue ich mich sehr, wenn ihr ihn mir drücken würdet ;)

3. Was kommt...
Wie auch immer die Prüfungen ausgehen werden, danach habe ich erst einmal wieder frei. Unter anderem nutze ich diese Zeit für ein kleines Abenteuer, denn Kücki und ich werden gut zwei Wochen mit Intervall durch ganz Europa fahren. - Also, zumindest in der Theorie. Praktische wird es eher Richtung Ost/Südost-Europa gehen. Ich freue mich schon so sehr darauf! Ich kann es gar nicht erwarten zum einen mein Lieblingsküken wieder zu treffen und zum anderen etwas von Ländern zu sehen, in denen ich zum Teil sicher noch nicht war... Und natürlich etwas anderes zu machen, als zu lernen :D
Mitte Oktober geht dann die Uni wieder los. (Alles vorausgesetzt, ich bestehe mein Physikum:) Hier werde ich die ersten klinischen Fächer belegen, dabei ist dann sowas wie Palliativmedizin, Pathologie, Pharmakologie, ... Ich bin wirklich gespannt, wie mir das alles gefallen wird, denn irgendwie erscheint das alles noch immer viel zu surreal, dass das bald mein Alltag sein könnte. Was das kommende Jahr ansonsten bringen wird? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber ich denke doch sehr, dass ich auch 2020 mit der dann fünften Auflag dieses Posts etwas zu berichten haben werde.

Ich freue mich wie immer, wenn ihr mir einen Kommentar da lassen mögt! Was waren denn eure Highlights der letzten Monate und was steht demnächst bei euch an?

Bis bald und liebste Grüße,
Mareike

Kommentare

  1. Liebe Mareike,

    ich habe in den letzten Woche viel zu wenig verfolgt, wie dein Staatsexamen lief. Aber die Daumen sind für dich trotzdem immer gedrückt, auch für den 3. September!

    Deine 2 süßen Mitbewohner sind herzallerliebst und ich liebe ihre Namen. Und nein, es ist keine Einbildung, Vierbeiner in jeglicher Form sind gut für den Menschen. Ich stimme dir einfach nur zu.

    Ich wünsche dir und Kücki eine ganz wundervolle Reise!
    Obwohl es nicht so klingt, hoffe ich, dass wir uns eventuell vielleicht in Frankfurt sehen?

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tina!

      Entschuldige erst einmal die späte Antwort, ich habe einfach die letzten Tage gar nicht mehr auf meinen Blog schauen können, aus gegebenen Gründen :) Vielen Dank fürs Daumen drücken! Es hat wirklich gut geklappt und jetzt bin ich noch auf das Endergebnis des schriftlichen Teils gespannt, aber erstmal bin ich frei :)
      Leider komme ich dieses Jahr nicht nach Frankfurt. Die Messe liegt dieses Jahr in meiner ersten Vorlesungswoche, in der ich ab Mittwoch jeden Tag eine Pflichtveranstaltung habe und ich habe mir beim letzten Mal geschworen nicht wieder (zumindest nur) am Wochenende zu kommen, weil mir das einfach viel zu hektisch und chaotisch war. Leipzig ist mir da doch deutlich lieber! Spätestens da sehen wir uns aber definitiv wieder <3

      Liebste Grüße,
      Mareike

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->