Leselaunen | Zwei Wochen Nowhere


Nachdem ich es letzte Woche einfach nicht geschafft habe, wird das hier wohl ein Zwei-Wochen-Rückblick... Die Leselaunen, organisiert von Nicci, sind eigentlich ein wöchentlicher und buchiger Rückblick und diese Woche erzähle ich euch u.a. von einer tollen Begegnung, einem Lied, das mir aktuell nicht aus dem Kopf gibt und natürlich einigen Büchern!
Lied der Woche
Ich weiß gar nicht wieso... Ich habe dieses Lied, Nowhere man von den Beatles, schon seit Ewigkeiten nicht mehr gehört und irgendwie tauchte es diese Woche beim Sport in meiner Playlist auf. Seitdem geht es mir nicht mehr aus dem Kopf. Definitiv eines (der vielen) zu unrecht relativ unbekannten Beatles-Songs...

He's a real nowhere man
Sitting in his nowhere land

Making all his nowhere plans for nobody
Doesn't have a point of view
Knows not where he's going to
Isn't he a bit like you and me?

Aktuelle Bücher
Seit dem letzten Beitrag habe ich folgende Bücher beenden können:
  • Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren - Ali Benjamin
  • Das Mädchen im blauen Mantel - Monica Hesse
  • Helden des Olymp. Das Zeichen der Athene - Rick Riordan
  • Helden des Olymp. Das Haus des Hades - Rick Riordan
Die meisten davon habe ich zwar letzte Woche gelesen/beendet, aber immerhin. Eine moderate Menge, möchte ich sagen. Das Mädchen im blauen Mantel ist übrigens eine riesige Empfehlung wert! Demnächst wird auch noch eine Rezension folgen, aber so viel sei schon einmal gesagt!

Momentane Lesestimmung
Ist so gemäßigt, würde ich sagen. Aktuell bin ich v.a. bei Hörbüchern gelandet, aber (bevor jemand etwas anderes behauptet) in meinen Augen ist das genauso lesen, wie alles andere auch. Ich mag es gerade einfach mich von einer (hoffentlich) angenehmen Stimme in eine andere Welt und zu Abenteuern, die ich sonst nie erlebt hätte, entführen zu lassen.

Und sonst so?
Dadurch, dass ich nun seit ungefähr zwei Monaten keinen wirklichen Stress mehr hatte, bin ich momentan was Zeit angeht so... unbestimmt. Mir fällt es total schwer zu sagen, was gestern oder vorgestern war... Gut, dass ich meinen Kalender habe, so ein externes Gehirn ist manchmal echt Gold wert.
Fangen wir mal mit letzter Woche an: Zu Beginn war nicht viel los. Ich ging in die Bibliothek um zu lernen, traf mich mit Freunden, sehr entspannt alles. Am Mittwoch war ich dann in Berlin bei einer Lesung mit Dianne Touchell (Zwischen zwei Fenstern, Kleiner Wahn, Foster vergessen) und es war ein wirklich großartiger Tag. Genaueres zu der Lesung werde ich wahrscheinlich später in diesem Jahr noch erzählen, aber es war definitiv mein Wochenhighlight, als ich ihr eine Frage stellen wollte und sie mich durch den ganzen Raum hindurch ansah und fragte: "Do I know you?" Sie hatte mich doch tatsächlich von dem Königskinder-Paten-Foto wiedererkannt, auf dem ich mit Foster vergessen zu sehen bin!!! Irgendwie kann ich das immer noch nicht ganz glauben. Eine meiner liebsten Autorinnen HAT MICH ERKANNT! Später unterhielt ich mich noch ein wenig mit ihr und sie ist einfach so nett und cool... Ich ging dann wie in einer Blase weg.
Im zweiten Teil der letzten und ersten Teil dieser Woche fieberte ich mit vielen meiner Freunde mit, die ihr mündliches Physikum antraten. Seit ein/zwei Wochen war es schon bei vielen immer wieder nötig gewesen mentale Unterstützung zu signalisieren und ihr glaubt gar nicht wie froh und stolz ich bin, dass sie alle bestanden haben. Ein komisches Gefühl war es dennoch, denn so sehr ich mich für sie gefreut habe, so seltsam ist es sie jetzt im zweiten Studienabschnitt, der Klinik, zu wissen, während ich noch ein Jahr länger machen muss... Ich hoffe einfach, dass ich dann im nächsten Sommer an ihrer Stelle stehen und ebenfalls vor Freude strahlend aus der Prüfung kommen kann.
Am Freitag dieser Woche stand dann noch einmal ein ziemlich cooles Ereignis an: Zu Weihnachten hatte meine Mutter unserer ganzen Familie Karten für ein Krimidinner geschenkt und es war ziemlich lustig. Ich muss zwar sagen, dass es noch mehr Spaß macht, wenn man im privaten Kreis ein Krimidinner veranstaltet und jeder so seine Rolle hat und einer der Mitspieler der Mörder ist, aber es war trotzdem ziemlich cool, v.a. weil meine Schwester am Ende den ersten Preis gewann: Eine riesige Flasche einer hier in Rostock gebrauten Biersorte (Ist so eine Spezialität der Gaststätte, die brauen selber.) in einer super coolen Flasche! Das Bier kann sie gerne behalten, aber was gäbe ich für die Flasche... :D
Am Samstag, also gestern, fand dann noch eine Präsenzveranstaltung meines geliebten Juniorstudiums statt und es war spannend zu sehen, wer inzwischen alles daran teilnimmt. Zu meiner Zeit waren wir pro Kurs meist so zwischen zehn und fünfzehn Juniorstudenten, heute sind es teilweise über 40! 

Zitat der Woche
Und von allen Gottheiten, die ihnen helfen konnten, schienen nur Aphrodite, Nemesis und Dionysos von der griechisch-römischen Spaltung unbeeinflusst zu sein. Liebe, Rache, Wein. Sehr hilfreich.
Helden des Olymp. Das Zeichen der Athene, Rick Riordan

Lesenswerte Leselaunen
Comics über Comics bei Letterheart
Leselaunen die vierte bei Lieblingsleseplatz
Erinnerungslücken bei Nerd mit Nadel
Von Schlaflosigkeit, Lese-Flashs ... bei Nightingale's  Blog
Leselaunen bei angeltearz
Leselaunen bei Jay's Mixtape
Home Sweet Home oder doch nicht bei Stars, Strips and books
Ein verstörendes Leseerlebnis bei Trallafittibooks

Kommentare

  1. Hi du!
    So ein 2-wöchiger Rückblick hat auch was. Ich komme auch nicht jede Woche dazu und mache es in dem Turnus.
    Wie toll, dass du Dianne Touchell getroffen hast UND sie dich auch noch erkannt hat von einem Treffen. Mega schön! Muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch kein Buch von ihr gelesen habe. "Foster vergessen" subbt allerdings immerhin bei mir.

    Wünsche dir eine tolle Woche!

    LG
    Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sandy :)

      Ja, das kann ich verstehen. Ich muss mal schauen, ob ich wöchentlich weiter mache oder nicht... Und du solltest das unbedingt lesen! Ich habe es wirklich geliebt :)

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen
  2. Hey!
    Ach, das mit der Autorin ist ja super cool :)
    Das sind immer so richtige Fangirlmomente <3
    Krimi Dinner muss ich mir auch mal anschauen, das scheint ja echt ein tolles Erlebnis zu sein :)

    Liebe Grüße,
    Nicci

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicci :)

      Es war wirklich sooo cool! Im ersten Moment wusste ich nicht ganz, was ich dazu sagen soll, weil ich so geflachst war :D

      Und ja, es fetzt wirklich! Obwohl ich sagen muss, dass ein "selbstgemachtes" noch besser ist. Wenn du mal Lust auf sowas hast, kann ich dir Krimi total (einfach mal googeln) sehr ans Herz legen :)

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->