Leseliste | Willkommen im neuen Jahrzehnt


Alles neu und Back to the roots liegen ja häufiger näher beieinander, als man so denkt... Aus diesem Grund habe ich mir überlegt, dass ich - zumindest hin und wieder - mal meine Leselisten für die jeweiligen Monate mit euch teilen. Die sind bei mir bei weitem nicht so lang und spannend, wie bei anderen, aber wenn ich meine vier bis fünf Bücher im Monat schaffe, bin ich ja auch schon mehr als happy ;-) Ich kann zwar gleich sagen, dass meine Erfolgsrate damit immer so eine 50:50-Sache ist (Mood-Reader lässt grüßen...), aber ich fange jetzt einfach einmal für den Januar 2020 an!

Schon wirklich lange, eigentlich schon seit vor dem Erscheinungstermin, liegt Eve of Man - Die letzte Frau von Giovanna und Tom Fletcher auf meinem Bücherstapel. In dem Buch geht es im Wesentlichen darum, dass 50 Jahre lang kein einziges Mädchen auf der Welt geboren wurde, niemand kann erklären warum. Doch dann kommt das erste seit einem halben Jahrhundert auf die Welt: Eve. Sie wird quasi von Tag 1 auf ihre Aufgabe, eines Tages die Menschheit zu retten, vorbereitet. Doch dann trifft sie Bram...
Ich habe das Buch inzwischen gelesen, mehr zu meiner Meinung in Kürze. Ich muss aber sagen, dass ich aus dieser sehr groben Zusammenfassung kaum wusste, was ich erwarten kann und sehr überrascht wurde!

Das nächste Buch auf meiner Liste ist Ronja Räubertochter von Astrid Lindgren. Ich mochte ihre Geschichten schon als Kind sehr gerne, habe aber (glaube ich) nie so wirklich ein Buch von ihr gelesen, eher dann als Hörbuch gehört. Für unseren Reading Classics-Buchclub habe ich jetzt dieses Buch angefangen und ich freue mich Anfang Februar schon sehr auf unsere Diskussionen.

2020 möchte ich endlich wieder mehr englische Bücher lesen. Dafür habe ich mir schon eine Jahresliste erstellt und das erste Buch ist Red, White and Royal Blue von Casey McQuiston. An diesem Buch kam man ja weder im Englisch/Amerikanischen-Buchbloggerbereich, noch in Deutschland so wirklich vorbei, seitdem es erschienen ist und so bin ich jetzt schon sehr gespannt darauf. Als Kurzzusammenfassung kann man sagen, dass es quasi eine alternative Realität darstellt, in der der Sohn der ersten amerikanischen Präsidentin und der Prinz von England ziemliche Rivalen sind. Das ist aber schlechte PR und so sollen sie so tun, als wären sie richtig gute Freunde... Und vielleicht wird dann auch mehr daraus.

Nummer vier auf meiner Januar-Liste ist Power to the Princess von Vita Murrow. Dies ist quasi ein Märchenbuch, in dem die ganzen Märchenprinzessinnen erzählen, was eigentlich nach den Geschichten, die wir alle kennen, passiert ist. Da ist zum Beispiel Rapunzel als weltberühmte Architektin für magische Gebäude, oder Rotkäppchen als Tierschutzaktivistin. Ich habe schon so die ersten paar Seiten angeschaut und ich muss sagen, dass ich allein die Aufmachung wunderbar finde. Die Illustrationen sind wirklich schön, die Heldinnen werden in allen möglichen Hautfarben und mit verschiedenen Ethnien verbunden und auch beim ersten Überfliegen einzelner Märchen findet man sehr schnell Repräsentation von Themen, wie LGBT und Co. Leider habe ich aktuell kein kleines Kind im Bekanntenkreis, dem ich die Geschichten vorlesen kann, aber mit meiner liebe Jill habe ich trotzdem einen tollen Readingbuddy gefunden!

Last but not Least steht dann noch Spiel der Liebe von Marie Rutkoski auf dem Plan. Ich habe Band eins und zwei der Reihe wirklich geliebt und freue mich schon so sehr auf das große Finale! Ich habe auch schon so viele gute Meinungen gehört, dass ich kaum noch darauf warten mag, aber auch dieses Buch werde ich mit Jill zusammen lesen und freue mich schon sehr darauf :-)


Das war es auch schon. Ich bin tatsächlich ganz zuversichtlich, dass ich mindestens vier der Bücher schaffen kann, vielleicht ja sogar alle... Welches Buch möchtet ihr denn definitiv als Jahreseinstieg lesen? 

Keine Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->