TBR | 10 für 20



Schon im letzten Jahr hatte ich den Vorsatz, wieder endlich mehr Bücher in Originalsprache, insbesondere auf Englisch zu lesen. Da bin ich zwar nicht komplett gescheitert, aber häufig habe ich eher die entsprechenden Hörbücher gehört und nicht das physische Buch gelesen. Für dieses Jahr habe ich mir nun zehn Bücher herausgesucht, die ich Monat für Monat lesen will und die zusätzlich alle ein weiteres Kriterium erfüllen...


In den letzten ein bis zwei Jahren haben sich auf meiner Bücher-Merkliste einige Bücher angesammelt und gerade in den letzten Monat darunter viele, die einen mehr oder weniger starken LGBT-Fokus setzen. Ich möchte dieses Jahr nutzen, um gerade diese Bücher in den Mittelpunkt zu rücken, weshalb meine TBR-List nur aus ihnen besteht:

Red, White & Royal Blue von Casey McQuiston ist eine klassische Enemies-to-Lovers-Geschichte. Alex, der Sohn der Präsidentin vom Amerika, kann Prinz Henry von Wales nicht ausstehen. Doch da dies recht schlechte PR ist, sollen sie so tun, als seien sie die besten Freunde. In diesem Rahmen merken sie, dass der jeweils andere vielleicht doch gar nicht so furchtbar oberflächlich und unausstehlich ist, wie gedacht und so werden sie mit der Zeit tatsächlich zu Freunden ... Und vielleicht auch mehr?

Ein zweiter Band, zu dem ich nicht einmal den ersten Band bisher kenne, ist Her Royal Highness von Rachel Hawkins. Wie der Name schon vermuten lässt, geht es in eine ähnliche Richtung, wie das erste Buch: Millie hat ihre irgendwas zwischen beste und feste Freundin dabei erwischt, wie sie jemand anderes küsst. Sie ist am Boden zerstört und beschließt sich für ein Stipendium an einem Internat möglichst weit weg zu bewerben, um ihre Ex nicht jeden Tag sehen zu müssen. Sie wird in Schottland an einer der renommiertesten Internate angenommen. Das einzige Problem? Ihre Zimmerpartnerin ist so ein Prinzessin, um nicht zu sagen die Prinzessin von Schottland ...

Summer of Salt von Katrina Leno klingt für mich nach einem ganz besonderen Buch: Georgina ist eine Hexe, also zumindest vielleicht. In ihrer Familie hatte jede Frau Magie. Aber sie wird bald 18 und noch immer ist ihre Magie nicht erwacht. Diesen letzten Sommer bis zu ihrem Geburtstag verbringt sie auf einer Insel und dort lernt sie, was es mit Magie wirklich auf sich hat, wie es sich anfühlt, sich zu verlieben und was hinter dem mysteriösen 300 Jahre alten Vogel steckt.

Schon lange liegt Girls of Paper and Fire von Natasha Ngan auf meinem SuB. Hierin geht es um Lei. Ihre Mutter wurde von den Leuten des Königs ermordet und nun sind diese wieder da. Doch dieses Mal wollen sie nicht töten, sondern nehmen Lei mit ins Schloss, wo sie mit acht weiteren Mädchen quasi dazu ausgebildet wird eine gute Mätresse für den König zu sein. Und dort im Schloss passiert es auch, dass sie sich verliebt. Doch sie muss sich entscheiden, wie weit sie zu gehen gewillt ist, gerade auch in Bezug auf Rache und Gerechtigkeit.

Ebenfalls der zweite Teil einer Reihe (wenn auch relativ separat zu lesen), ist The Princess and the Fangirl von Ashley Poston. Imogen ist ein ganz normales Fangirl ihrer Lieblingsserie und hat eine Mission: Ihr liebster Charakter Prinzessin Amara darf nicht aus der Serie geschrieben werden! Dabei hat die Schauspielerin dieser Prinzessin so gar nichts dagegen. Es stellt sich heraus, dass die beiden einander unheimlich ähneln und als auf einmal das Skript der Serie auf einer Con verschwindet, müssen sie die Rollen wechseln, um zum einen herauszufinden, wer es gestohlen hat und zum anderen trotzdem zu Panels und Autogrammstunden zu erscheinen...

In eine ähnliche Richtung dürfte Queens of Geek von Jen Wilde gehen. Hierin geht es um mehrere Charaktere, eine davon ist Charlie. Sie ist Vloggerin und Schauspielerin und will auf einer Con zeigen, dass sie das öffentliche Beziehungsende mit Reese vollkommen hinter sich gelassen hat. Als Überraschungsgast taucht dann Alyssa auf, die ebenfalls ziemlich berühmt ist und es scheint, als sei ihr Long-time-Crush nicht unbedingt so einseitig. Auf der anderen Seite haben wir Taylor. Sie ist sich sicher, dass sich an ihrer Freundschaft mit ihrem besten Freund Jamieno nie etwas ändern wird, auch wenn sie sich das vielleicht wünscht. Als sie hört, dass auf der Con ein Fan-Wettbewerb stattfindet, überlegt sie sich, ob sie weiterhin auf der sicheren Seite bleiben soll.

Ehrlich gesagt weiß ich nicht genau, wie ich How to lose the Time War von Amal El-Mohtar beschreiben soll, aber eine meiner liebsten Booktuberinnen hat dieses Buch zu ihren Jahreshighlight 2019 gezählt und deswegen muss ich es zumindest mal versuchen! Im Wesentlichen geht es um Zeitreisen, Agenten, Spannung und Romantik und ich glaube, das könnte das außergewöhnlichste Buch des Jahres werden...

In The Stars and the Blackness between them von Junauda Petrus geht es um Audre, die von ihrer sehr katholischen Mutter von Trinidad nach Minneapolis geschickt wird, nachdem sie sie mit ihrer heimlichen Freundin, der Pastorentochter erwischt hat. In Minneapolis versucht Mabel sich gerade über einige Dinge klar zu werden, als ihr Vater berichtet, dass sein bester Freund und dessen Tochter, die gerade aus Trinidad eingetroffen ist, zum Abendessen kommen werden. Mabel verliebt sich sofort in Audre und will ihr an der neuen Highschool möglichst gut unter die Arme greifen, doch dann kommen Testergebnisse, die erklären, weshalb sie sich den ganzen Sommer über nicht gut gefühlt hat und nun muss Audre ihr helfen.

Auch What if it's us von Becky Albertalli und Adam Silvera liegt schon seit einer ganzen Weile hier bei mir. Die Protagonisten Ben und Arthur treffen zufällig vor einer Postfiliale aufeinander. Oder ist es doch kein Zufall und sie sind für einander bestimmt? Was wäre ein Jahr ohne Becky Albertalli? Und auch Adam Silvera gebe ich mal wieder eine Chance.

Last but not Least steht The Prince and the Dressmaker von Jen Wang auf meiner Liste. In diesem Buch geht es um Prinz Sebastian, dessen Eltern für ihn nach der perfekten Braut suchen. Er selbst ist viel zu beschäftigt damit, sein geheimes Leben zu vertuschen. Nachts erobert er als Lady Crystallia die Pariser Modewelt im Sturm. Doch es darf niemand wissen, dass dieser junge Mann gerne Kleider trägt. Und das wiederum heißt, dass seine beste Freundin Frances als seine Geheimwaffe immer ein Geheimnis bleiben wird, auch wenn sie das vielleicht nicht will...


Ich bin wirklich gespannt, ob ich es vielleicht wirklich mal schaffe, meine Jahres-Leseliste abzuarbeiten, aber mit nicht einmal ganz einem der Bücher pro Monat sollte das ja eigentlich drin sein... Kennt ihr schon eines der Bücher? Und könnt ihr vielleicht noch andere empfehlen?

Keine Kommentare

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->