Leselaunen | Erstens kommt es anders...


Die Leselaunen sind ein Wochenrückblick, der von Trallafittibooks organisiert wird. Wenn ihr mitmachen wollt findet ihr alle Infos bei Nicci. Eigentlich dachte ich, dass ich heute zum ersten Mal meinen Beitrag zu vor 20 Uhr fertig kriege, aber manchmal läuft es dann eben anders. Warum und was sonst so los war, erzähle ich euch jetzt!

Lied der Woche
Neben meinem weiterhin andauernden Abba-Flow, habe ich in dieser Woche viel instrumentale Musik gehört. Wenn ich in der Bibliothek sitze und mir meine Lernsachen ausarbeite, finde ich es immer sehr angenehm diverse Soundtracks zu hören, weil ich so ausblenden kann, wenn andere herum klappern. Das Musikstück, das mir diese Woche aber zweimal den Tag gerettet hat, ist (man mag es gar nicht glauben...) Eine kleine Nachtmusik von Mozart, denn mehrere Nächste konnte ich einfach nicht einschlafen und diese Melodie(n) hat/haben mich in den Schlaf gewogen.


Aktuelle Bücher
Diese Woche habe ich tatsächlich nichts beendet. Allgemein habe ich fast gar nicht gelesen, aber dank der lieben Tanja Voosen habe ich ein Hörbuch entdeckt, auf das ich mich schon sehr freue! Es handelt sich dabei um To Be Honest und das erste Kapitel klingt schon sehr vielversprechend.

Momentane Lesestimmung
Ist, wie man aus dem obigen Punkt erahnen kann, nicht so überragend. Ich dachte mir aber schon seit einer Weile, dass dies bald eintreten würde. Es ist halt einfach so, dass ich im letzten Monat für meine Verhältnisse unfassbar viel gelesen habe. Ich habe aktuell einfach nicht so brennend Lust auf Geschichten, was für mich auch komplett in Ordnung ist. Außerdem war meine Woche irgendwie so ereignisreich, dass ich kaum glauben kann, dass seit dem letzten Post erst sieben Tage herum sind und doch ist die Zeit einfach verrannt. Mehr dazu gleich :) Von daher: Ich lasse mich nicht stressen! Ihr wisst ja, dass ich ohnehin kein Fan von dem Wort bin, ich würde aber auch jetzt absolut nicht sagen, dass ich mich in einer Leseflaute befinde. Ich bin mir sicher nächste oder übernächste Woche wird der Spaß daran zurückkehren und ich werde im moderaten Tempo weitermachen.

Leseplanung
  • Was ist schon normal? - Holly Bourne
  • Anna Forster erinnert sich an die Liebe - Sally Hepworth
  • 36 Fragen an dich - Vicki Grant
  • Mein Weg aus unsichtbarer Tinte - Kat Yeh
  • Wir drei verzeigt - Robin Benway
  • Das Mädchen im blauen Mantel - Monica Hesse
  • Cat & Cole - Emily Suvada
  • Pheromon 2 - Rainer Wekwerth, Thariot
  • Vox - Christina Dalcher
  • Das Ende ist erst der Anfang - Chandler Baker
... Eben unverändert.

Und sonst so?
Ja, ansonsten war echt einiges los... Obwohl, wenn ich es hier so aufschreibe, habe ich ein bisschen das Gefühl gar nicht so viel gemacht zu haben. 
Zum ersten Mal in meinem Leben bin ich jetzt in einem Fitnessstudio angemeldet. Ich hatte am Anfang ziemlich schiss, dass ich da wegen meiner Figur nur blöde Blicke bekommen würde, aber das ist glücklicherweise nur vereinzelt der Fall. Dreimal habe ich jetzt nach meinem Trainingsplan trainiert und die ersten Sachen fallen mir schon deutlich leichter. Ich habe von dem dortigen Trainer sieben Übungen bekommen, sechs davon an Geräten, die meine Muskeln so aufbauen sollen, dass sie eine verstärkte Fettverbrennung bringen. Ich bin gespannt wie es klappen wird, momentan bin ich aber begeistert, wie schnell sich Muskulatur offenbar daran anpassen kann. Mein Todfeind ist allerdings der Ausfallschritt. Hier ist noch sehr viel Übung nötig, fürchte ich.
Außerdem habe ich Anfang der Woche meine Challenge (21 Tage keine Schokolade essen) geschafft und war ziemlich stolz auf mich. Diese Woche habe ich mir gestattet ab und zu welche zu genießen, bin dabei aber auch was andere Süßigkeiten angeht wieder mehr verführt worden. Schon seltsam: Als die drei Wochen liefen, habe ich nach allen Naschereien weniger Lust verspürt, als in den letzten Tagen... Seit heute Abend laufen wieder drei Wochen, jetzt allerdings ausgeweitet auf alles, was in der Süßwaren- und Knabberkramabteilung steht.
Aber ich wäre nicht ich, wenn ich nicht auch mehr gemacht hätte, als mich um Bewegung und Ernährung zu sorgen. Am Dienstag und Mittwoch schrieben viele meiner Kommilitonen ihr Physikum, also ihr erste Staatsexamen. Ich habe einige meiner Freunde am zweiten Tag abgeholt und sie sahen alle so erschöpft, aber auch irgendwie ganz zufrieden aus. Jetzt heißt es nur noch für die, die noch nicht nachschauen wollten, Daumen drücken, dass es gut lief. 
Auch ich habe wieder angefangen zu lernen, bzw. aktuell v.a. erst mal auszuarbeiten. Ich habe im Oktober eine mündliche Prüfung zur Histologie (Gewebekunde), bei der ich mehrere Mikroskop-Präparate erkennen muss und etwas dazu erzählen soll. Ein bisschen bin ich schon vorangekommen, aber auch, wenn ich noch viel Zeit habe, werde ich die nächsten Wochen meinen Fokus hierauf behalten.
Freitag Abend traf ich mich mit Freunden und gleichzeitig Kollegen zum "Arbeitstreffen", in dem wir das kommende Semester für unsere Juniorstudenten planten. Es ist immer eine lustige Runde und so hatten wir bei Federweißer und frischgemachtem Flammkuchen ein paar schöne Stunden.
Gestern Abend traf ich mich dann mit zum Teil den gleichen, zum Teil anderen Freunden zu einer Runde DSA. Es war ganz nett, auch wenn ich irgendwie das Gefühl hatte, dass es nicht so richtig gut lief. Auf dem Nachhauseweg machte dann der Freund meiner besten Freundin mit ihr Schluss und damit schließt sich gewissermaßen auch der Kreis, denn das ist der Grund, weshalb mein Beitrag wieder erst so spät kommt. Ich war heute sehr lange bei ihr. Eigentlich haben wir die meiste Zeit nur gelernt, aber wenn sie einfach eine Schulter oder so brauchte, waren eine andere Freundin und ich eben da. Ich habe einfach nur in solchen Situationen immer das Problem, dass ich nicht weiß, was ich sagen oder tun kann, was zu viel ist und was zu wenig... Wahrscheinlich bin ich da wieder zu verkopft, aber mir ist diese Freundin und ihre Freundschaft einfach so wichtig und na ja, dann kann ich das immer nicht ausstellen.
Puh, das war ein langer Batzen. Keine Angst, ich nerve euch jetzt nicht jede Woche so datiert, aber irgendwie musste mal bisschen was gesagt werden und das sind halt auch alles Gründe für meine aktuelle Lesestimmung.

Zitat der Woche
Wenn "voll niedlich" dein Einstiegskriterium ist, dann halleluja xD
- Julia (The Book Dynasty) auf eine Sprachnachricht von mir, 
als Reaktion auf eine weitere unserer brilliant und etwas idiotischen Ideen 

Lesenswerte Leselaunen

Kommentare

  1. Boah, hör mir auf mit Ausfallschritten! Bei jeglichen Fitnessprogrammen, die ich je ausprobiert habe, habe ich die total gehasst! :-P
    Bei mir ist es andersrum, ich lese gerade echt wenig und das finde ich nervig. Aber ich hab halt einfach auch genug ToDos, abends ist häufig Hauskram zu erledigen und manchmal will ich mich dann einfach nur noch von einer Serie berieseln lassen. Dabei warten so tolle Bücher auf mich.
    Lies unbedingt bald Cat&Cole sowie Vox, die sind beide mega!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oder? Die sind echt der Feind :D
      Das kann ich so nachvollziehen! Also während der ganzen letzten Semester ging es mir ja eigentlich so und jetzt mal 1,5 Monate fast nur zum Lesen gehabt zu haben, war großartig! Aber irgendwie bin ich jetzt auch wieder in der Stimmung für was anderes. Mag sein, dass ich ein wenig zu exzessiv gelesen habe in der letzten Zeit :D
      Oh, das habe ich definitiv vor! Ich finde sie klingen beide sehr gut, und einfach mal anders. Mal schauen, was ich hinterher sage :)

      Liebe Grüße,
      Mareike

      Löschen
  2. Hi Mareike,
    da ging es ja wirklich turbulent bei dir zu :)!
    Ich würde keine "21 Tage ohne Süßigkeiten" machen wollen, nicht mehr, weil es danach immer noch schlimmer war und ich auch mittlerweile denke: Ich lebe jetzt, wieso soll ich verzichten, wenn ich es nicht in Massen konsumiere? Aber Respekt, dass du es durchhältst, ich könnte es glaube nicht mehr :D.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu liebe Sandra :)
      Ich werde dieses Mal auch echt schwach... An sich stimme ich deiner Meinung echt zu, aber ich weiß einfach auch, dass Süßigkeiten das sind, was mich am meisten ab abnehmen hindert (und evtl. eine Schilddrüsenunterfunktion, das wird sich demnächst zeigen...). Und ich will und muss einfach endlich ein bisschen runter. Ich hoffe einfach, dass es möglichst gut klappt, wenn ich mal einen Tag dazwischen habe, an dem ich mit Freunden unterwegs bin und dann gibt es irgendwas, dafür würde ich halt eine Ausnahme machen, aber wenn ich für mich allein bin, versuche ich es einfach :)

      Liebe Grüße :)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

-->